.comment-link {margin-left:.6em;}

Lothars alter Blog - der neue Blog ist jetzt hier zu finden: http://lotharf.wordpress.com/

Dieser Blog ist leider tot! Google hat ihn nämlich gesperrt; angeblich wegen eines (fälschlichen) Spam Verdachts. Allerdings sind sie anscheinend nicht fähig oder gewillt gewesen, den Fehler zu beheben! Ich habe dem Blog deshalb eine neue Heimstatt gegeben bei Wordpress. Die neue Adresse ist jetzt: http://lotharf.wordpress.com/

Sonntag, 23. September 2007

Was niemals auf meine Platte kommt

Es ist schon seltsam: einige der übelsten Programme für Windows zählen auch zu den am weitesten verbreiteten. Ganz offensichtlich machen sie sich auch die von Microsoft mit Windows (das ja auch nicht gerade den Preis für die beste Software erhält) erfolgreich praktizierte Marktstrategie zunutze, dass die Software einfach schon auf einem neuen Rechner drauf ist.
Microsoft Works: die fürchterlichste (schlechteste) Software, die jemals geschrieben wurde. Wenn es auf dem neuen Rechner vorinstalliert ist, könnt ihr gleich mal ausprobieren, ob die Deinstallations Funktion einwandfrei funktioniert. Wer es benutzt ist selber schuld! Dateien, die mit früheren Versionen von Works erstellt wurden, sind nämlich nicht einmal mehr mit den neuen Versionen von Works lesbar! (und mit anderer Software schon gar nicht)
Norton Antivirus: findet sich auch auf neuen Rechnern; es ist aber lediglich eine Demo, die nach einigen Monaten nicht mehr funktioniert; man soll plötzlich für die Benutzung bezahlen. Alle Norton Programme haben jedoch die seltsame Eigenschaft, dass sie sich vom Betriebssystem nicht entfernen lassen. Man benötigt dazu erst eine spezielle Software, die zwar von Symantek angeboten wird, deren Existenz aber verschwiegen wird. Die Vorinstallation einer solchen Software grenzt fast schon an Sabotage.
Nero: ein Brennprogramm, das fast jedem neuen Brenner beiliegt. Es hat sich dadurch zum Quasi Standard für Windows entwickelt. Dieses unsägliche Programm widersetzt sich sämtlichen Standards, die es für die Gestaltung einer Benutzeroberfläche gibt. Die Bedienung ist alles andere als intuitiv, eher das Gegenteil. Bedienungsfehler (und damit verschmorte Rohlinge) sind vorprogrammiert, was natürlich andererseits wieder nützlich für den Absatz von Rohlingen ist. Es gibt unzählige Foren, die sich nur damit befassen, wie man denn bestimmte Brennfunktionen, die man benützen will, einstellen kann. Ausserdem kann es vorkommen, dass nach der Installation von Nero andere Brennprogramme nicht mehr funktionieren; eine ganz üble Eigenschaft.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home