.comment-link {margin-left:.6em;}

Lothars alter Blog - der neue Blog ist jetzt hier zu finden: http://lotharf.wordpress.com/

Dieser Blog ist leider tot! Google hat ihn nämlich gesperrt; angeblich wegen eines (fälschlichen) Spam Verdachts. Allerdings sind sie anscheinend nicht fähig oder gewillt gewesen, den Fehler zu beheben! Ich habe dem Blog deshalb eine neue Heimstatt gegeben bei Wordpress. Die neue Adresse ist jetzt: http://lotharf.wordpress.com/

Mittwoch, 27. September 2006

Und dann hab ich mich "vertrauensvoll" in die Arme von Microsoft begeben

Ich hoffe ich langweile euch nicht, wenn ich euch etwas an meinen Reparatur Erfahrungen mit Windows XP teilhaben lasse. Aber ich denke mir, ich hab wieder was gelernt und vielleicht interessierts andere auch. Nun, ich habe gemerkt, dass mein Datenbank Server nicht funktionierte. Dieser wird durch ADO bereigestellt, das wiederum ein Bestandteil von DCOM ist. Es gibt ein Tool namens Component Checker (cc.exe), das von Microsoft erhältlich ist. Ein Check hat gezeigt, dass DCOM zwar installiert war, aber nicht richtig in der Registry registriert war. Ein runterladen (WGA Check ist erforderlich) der Version 2.80 (für XP SP1) und installieren brachte ger nix; selbe Situation wie vorher. Der Component Checker zeigt zwar an, welche Registry Werte gesetzt sein müssen; aber das wären so viele gewesen, dass ich eine Reparatur von Hand ausgeschlossen habe. Eine völlig überarbeitete Version des DCOM ist die V 2.81; die läuft aber nur mit dem SP2, ja ist sogar im SP2 enthalten. Also stand ich vor der Entscheidung, XP nochmals drüber zu installieren, dann den SP1 zu installieren, dann alle Updates - oder einfach den SP2 zu installieren. Da inzwischen viele der Gründe, eigentlich fast alle, die mich bisher davon abgehalten haben den SP2 zu installieren. weggefallen sind, habe ich mich zur Variante 2 entschlossen. Natürlich nicht, ohne das System vorher zu sichern. Na und dann hab ich mich in die Arme von Microsoft geworfen; da ich ja einen möglichst aktuellen SP2 wollte hab ich Windows Update benutzt. Mit dem ganzen WGA Scheiss (jedenfalls weiss jetzt Microsoft, dass ich ein Original XP habe und auch sonst alles über mich; aber das wussten sie vorher auch schon). Das hatte natürlich den Vorteil, dass danach fast keine Updates mehr nötig waren. Natürlich hab ich mich danach den Armen Microsofts schnell wieder mittels XP-Antispy entwunden. DCOM funktioniert jetzt wieder, bis auf einen Fehler im Nvidia Treiber hab ich bisher keine Probleme gefunden, mit der Firewall kämpfe ich noch.

1 Comments:

At 28 September, 2006 09:13, Blogger snoopy1alpha said...

Wenn ich sowas lese frage ich mich jedes mal, wieso die Leute der Meinung sind, dass Windows so einfach wäre?!

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home