.comment-link {margin-left:.6em;}

Lothars alter Blog - der neue Blog ist jetzt hier zu finden: http://lotharf.wordpress.com/

Dieser Blog ist leider tot! Google hat ihn nämlich gesperrt; angeblich wegen eines (fälschlichen) Spam Verdachts. Allerdings sind sie anscheinend nicht fähig oder gewillt gewesen, den Fehler zu beheben! Ich habe dem Blog deshalb eine neue Heimstatt gegeben bei Wordpress. Die neue Adresse ist jetzt: http://lotharf.wordpress.com/

Montag, 19. November 2007

Angeschaut: gOS

Was ich noch nachtragen muss sind einige Bemerkungen zur gOS LiveCD. Es ist schon einige Tage her, dass ich mir diese angeschaut habe und ich schreibe dies aus dem Gedächtnis, denn ich möchte es mir nicht mehr antun, die CD zu starten. Die CD bootet relativ schnell; der Desktop ist voll mit den Google Diensten, wie man ja schon am Screenshot erkennen kann. Nur hier werden sie als "Anwendungen" angepriesen; bisher waren sie mir aber lediglich als diverse Webseiten bekannt. Also eine völlig neue Definition. Firefox und diese Dienste funktionieren natürlich einwandfrei; alles andere aber leider nicht. Die CD ist in Englisch; Deutsch als Sprache wird angeboten, lässt sich per Mausklick nachinstallieren. Das dauert allerdings einige Minuten. Damit es verwendet werden kann, ist allerdings ein Neustart erforderlich. Wie bitte? Neustart bei einer LiveCD? Da komme ich mir doch etwas veralbert vor, um es vornehm auszudrücken! Habe ich schon erwähnt, dass es sich um ein Ubuntu mit einem Enlightenment Desktop handelt? Alle meine Partitionen sind übrigens auf dem Desktop vorhanden. Aber es sind nur Attrappen; mounten lassen sie sich nämlich nicht, da natürlich auch keine Mountpoints vorhanden sind. Die zweite Veralberung! Als ich eine USB Platte anstecke erfolgt absolut keine Reaktion. Das Abspielen einer DVD funktioniert natürlich auch nicht. Es ist eine Funktion "Software installieren" vorhanden; der dann erscheinende Paket Manager lässt dann nicht etwa das Nachinstallieren von Debian oder Ubuntu Paketen zu, sondern lediglich von einigen wenigen Anwendungen; MPlayer oder Xine sind dort aber nicht dabei. Aber wenigstens apt-get funktioniert; "apt-get install mc" installiert den mc, der sich dann auch ohne Neustart verwenden lässt. Das ist aber auch das einzig Positive, woran ich mich erinnere.
Fazit: Mir einem installierten gOS lässt sich nach vielen Nachinstallations Arbeiten sicher gut arbeiten, denn es stehen ja die Debian Pakete zur Verfügung; schnell ist es auch. Aber diese LiveCD will ich mal schnell vergessen!

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home