.comment-link {margin-left:.6em;}

Lothars alter Blog - der neue Blog ist jetzt hier zu finden: http://lotharf.wordpress.com/

Dieser Blog ist leider tot! Google hat ihn nämlich gesperrt; angeblich wegen eines (fälschlichen) Spam Verdachts. Allerdings sind sie anscheinend nicht fähig oder gewillt gewesen, den Fehler zu beheben! Ich habe dem Blog deshalb eine neue Heimstatt gegeben bei Wordpress. Die neue Adresse ist jetzt: http://lotharf.wordpress.com/

Sonntag, 15. Januar 2006

So eine Kündigung ist schon verdammt schwierig

Die Anmeldung bei 1und1 geht sehr komfortabel. aber was ist, wenn man einen Vertrag mal kündigen muss? Zunächst muss beachtet werden, dass es eine Mindestlaufzeit gibt; ein Jahr lang geht schon mal gar nix. Dann kommt hinzu, dass es noch eine dreimonatige Kündigungsfrist gibt; das steht irgendwo im Kleingedruckten, das ja üblicherweise eh niemand liest. Einen Hinweis auf Kündigung sucht man im Kontroll Center vergeblich. Auch der Aufruf der Hilfe (FAQ) bringt nichts; man muss schon den Suchbegriff "Kündigung" eingeben um endlich einen Hinweis zu bekommen. Dieser führt auf eine Extra Seite mit einem Kündigungsformular (dort erfährt man auch erstmals von der Kündigungsfrist). Dieses Formular muss man ausfüllen. Wenn dies abgeschickt ist, bekommt man einen sog. "Authentifizierungscode" mitgeteilt zusammen mit einer Telefonnummer. Diese Telefonnummer muss man jetzt anrufen und den Code übermitteln. Ein freundlicher Mensch teilt dann mit, dass der Kündigungsvordruck jetzt freigeschaltet ist. Nun muss man sich wieder auf der bewussten Kündigungsseite einloggen, den Kündigungsstatus aufrufen. Jetzt bekommt man ein Formular angezeigt. Dieses muss ausgedruckt werden, ausgefüllt werden und per Fax an eine angegebene Nummer geschickt werden. Es ist endlich vollbracht!
Da liest sich die Anleitung für z.B. T-online schon etwas einfacher und kürzer: "Gehe in den T-Punkt"

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home