.comment-link {margin-left:.6em;}

Lothars alter Blog - der neue Blog ist jetzt hier zu finden: http://lotharf.wordpress.com/

Dieser Blog ist leider tot! Google hat ihn nämlich gesperrt; angeblich wegen eines (fälschlichen) Spam Verdachts. Allerdings sind sie anscheinend nicht fähig oder gewillt gewesen, den Fehler zu beheben! Ich habe dem Blog deshalb eine neue Heimstatt gegeben bei Wordpress. Die neue Adresse ist jetzt: http://lotharf.wordpress.com/

Freitag, 25. August 2006

IPCop Firewall 1.4.11

Seit man WLAN Router kostenlos nachgeschmissen bekommt, wenn man einen neuen DSL Provider wählt, ist das Problem einer Firewall nicht mehr so dringend, denn die Router haben üblicherweise eine recht gute Firewall eingebaut. Was man auf jeden Fall vermeiden sollte ist, dass man sich mit seinem Arbeitsrechner direkt ins Internet einwählt ohne eine externe Firewall. Eine solche externe Firewall ist der IPCop. Er basiert auf Linux und stellt ganz geringe Abforderungen an die verwendete Hardware. Allerdings sollten 2 oder 3 PCI Steckplätze für Netzwerkkarten vorhanden sein. Warum 3 Netzwerkkarten? Nun, der IPCop eignet sich hervorragend für Leute, die etwa einen Webserver oder einen FTP Server laufen lassen wollen. Denn auf diese Server müssen ja Zugriffe von aussen zugelassen sein. Mit dem IPCop kann man eine Firewall zwischen Server und internem Netzwerk aufbauen.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home