.comment-link {margin-left:.6em;}

Lothars alter Blog - der neue Blog ist jetzt hier zu finden: http://lotharf.wordpress.com/

Dieser Blog ist leider tot! Google hat ihn nämlich gesperrt; angeblich wegen eines (fälschlichen) Spam Verdachts. Allerdings sind sie anscheinend nicht fähig oder gewillt gewesen, den Fehler zu beheben! Ich habe dem Blog deshalb eine neue Heimstatt gegeben bei Wordpress. Die neue Adresse ist jetzt: http://lotharf.wordpress.com/

Sonntag, 27. August 2006

Windows nicht immer gleich plattmachen

Wenn mal gar nix mehr geht, wenn Windows XP total zerschossen ist, dann neigen viele dazu, die Systempartition platt zu machen und Windows neu zu installieren. Ich empfehle das nur, wenn ein nicht zu altes Image des Systems vorhanden ist, was eigentlich sehr empfehlenswert wäre und die einfachste Lösung darstellt. Ansonsten neige ich dazu, erst mal eine Reparatur zu versuchen. Zunächst besteht immer der Verdacht, dass die Ursache irgendein Ungziefer ist. Deshalb kann es nichts schaden, die Windows Partition mittels einer Linux Live CD (z.B. Kanotix) erst mal zu säubern. Wenn Kanotix schon mal läuft können wir auch noch vorsichtshalber die persönlichen Dateien sichern, denn leider gibt es halt jede Menge Leute, die ihre "eigenen Dateien" auf Platte c:\ abspeichern. Und jetzt probieren wir eine Reparaturinstallation; d.h. wir installieren Windows über die bisherige Installation einfach drüber. Wir brauchen dazu:
die Windows Installations CD
Das Service Pack 2 (SP2) (wenn es nicht bereits auf der Installations CD enthalten ist)
Das UpdatePack und
XP-Antispy
Wir booten den Rechner mit der Installations CD. Nachdem das Setup festgestellt hat, dass bereits eine Installation vorhanden ist, bietet es die Rettungskonsole an. Stattdessen wählen wir aber Neuinstallation [return] und anschließend erst Reparaturinstallation. Danach wird Windows XP ganz normal neu installiert. Als Ergebnis erhalten wir eine neue Windows Installation; aber mit dem Unterschied, dass die bereits installierten Programme und Einstellungen alle noch da sind. Auch vorhandene Daten wie "eigene Dateien" bleiben erhalten. Diese Installation sollten wir übrigens bei abgeklemmtem Internet machen, denn sonst haben wir uns sehr schnell den Sasser oder einen seiner Kollegen eingefangen und auch eine Verbindung zu Microsoft ist eher kontraproduktiv. Wenn jetzt Windows wieder läuft, haben wir gewonnen. Das SP2 liegt jetzt hoffentlich bereit, denn das installieren wir jetzt. Und wer meinen Blog liest, der hat jetzt auch das Updatepack mit den vielen Windows Updates bereit, denn das installieren wir jetzt auch noch. Jetzt brauchen wir nur noch XP-Antispy auszuführen. Wir sind fertig und können jetzt (erst) auch das Internet wieder anklemmen.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home