.comment-link {margin-left:.6em;}

Lothars alter Blog - der neue Blog ist jetzt hier zu finden: http://lotharf.wordpress.com/

Dieser Blog ist leider tot! Google hat ihn nämlich gesperrt; angeblich wegen eines (fälschlichen) Spam Verdachts. Allerdings sind sie anscheinend nicht fähig oder gewillt gewesen, den Fehler zu beheben! Ich habe dem Blog deshalb eine neue Heimstatt gegeben bei Wordpress. Die neue Adresse ist jetzt: http://lotharf.wordpress.com/

Montag, 3. Dezember 2007

Pop3 Mail Konten per Gmail abrufen

Wieder mal ergibt sich die Notwendigkeit, dass man sich auf einer Seite unter neuer Identität anmelden muss. Also die Cookies der Seite löschen und neu registrieren. Aber hoppla, da braucht man ja auch eine neue E-mail Adresse. Also den E-mail Dienst aufraufen, der bis zu 100 Alias Adressen bereitstellt, von denen sind ja noch genug da. Doch der ist anscheinend tot. Egal, nehmen wir halt einen anderen. Natürlich wählt man lieber einen ausländischen, denn sich immer einen Namen, eine Adresse und eine Telefonnummer ausdenken zu müssen, wie es bei den deutschen Diensten verlangt wird, ist einfach zu lästig; bei den ausländischen genügt ja üblicherweise Benutzername und Passwort. Also die neue E-mail Adresse angeben und auf der Webseite registrieren. Die schickt eine E-mail zurück mit dem Registrierungscode. Und plötzlich merkt man, dass man ein Problem hat, denn der neue E-mail Account unterstützt leider nur Pop3. Doch spätestens seit es Flatrates gibt, verwendet man ja besser nur noch Webmail, denn wozu soll man sich ständig die ganzen Viren und Trojaner auf seinen Rechner herunter laden (kann ich selbst übrigens nur empfehlen). Doch wie kommt man nun an die E-mail, die auf dem Pop3 Server liegt?
Na, zum Beispiel mit Gmail. Denn Gmail hat eine Funktion, mit der man Pop3 Server abrufen kann [Einssellungen/Konten]. Man muss nur die Adresse, Benutzer, Port und Passwort eintragen, dann erscheinen die E-mails im Posteingang (farblich abgesetzt). Mit einer weiteren Funktion kann man übrigens auch E-mails als SMTP versenden. Da überprüft Gmail allerdings, ob einem die Adresse auch wirklich gehört, indem man auf eine E-mail an diese Adresse antworten muss. Kein Problem, denn diese E-mail erscheint ja bereits im Posteingang.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home