.comment-link {margin-left:.6em;}

Lothars alter Blog - der neue Blog ist jetzt hier zu finden: http://lotharf.wordpress.com/

Dieser Blog ist leider tot! Google hat ihn nämlich gesperrt; angeblich wegen eines (fälschlichen) Spam Verdachts. Allerdings sind sie anscheinend nicht fähig oder gewillt gewesen, den Fehler zu beheben! Ich habe dem Blog deshalb eine neue Heimstatt gegeben bei Wordpress. Die neue Adresse ist jetzt: http://lotharf.wordpress.com/

Montag, 9. Juli 2007

Test der Zenwalk LiveCD 4.6

Wenn die CD startet, erscheint ein gefälliger Bildschirm; hier kann man Deutsch als Sprache auswählen. Der weitere Startvorgang ist relativ schnell; es erscheint der Xfce Bildschirm in 1280er Auflösung. Meine Nvidia Karte wird diesmal einwandfrei erkannt. Das zeigt sich auch als ich das Desktop Panel des Xfce öffne und "Anzeige" auswähle; eine lange Liste an Auflösungen ist da vorhanden. Mit einem einfachen Mausklick ist ein anderer Bildschirm ausgewählt. Der Desktop ist völlig in Deutsch, auch das Programm Menü. Dieses Menü ist etwas klein, was die Anzahl der vorhandenen Anwendungen anbelangt. Das war aber bei der kleinen ISO Datei zu erwarten. Als Textprogramm ist Abiword dabei, es ist vollständig in deutsch. So auch der Browser, der sich als der Firefox 2.0.0.4 erweist. Dank DHCP bin ich sofort im Internet; als ich den Blog öffne fehlt das Flash Plugin, es lässt sich nicht automatisch installieren; also lade ich es manuell runter (die .tar.gz Datei) und entpacke es. Ich öffne eine Konsole und probiere "mc"; der Midnight Commander ist vorhanden (das Root-Passwort ist übrigens "ZenLive"). Bei dieser Gelegenheit stöbere ich etwas in den Verzeichnissen; unter der Oberfläche befindet sich ein vollwertiges Linux mit so ziemlich allem was man braucht; völlig im Gegensatz zum eher spartanischen Desktop. Jetzt kann ich auch das Flash Plugin ins Plugin Verzeichnis des Firefox kopieren und auch noch gleich die aktuelle Bookmarks Datei. Mail Programm ist der Thunderbird, Grafik Programm der Gimp, Multimedia Player ist der MPlayer. Ein "mount" zeigt mir, dass meine Festplatten Partitionen alle erkannt sind, die IDE Platten übrigens auch als "sd...". Sie sind bereits gemountet, die NTFS Partitionen allerdings nur read only; ich habe als User Zugriff. Als ich die USB Platte einschalte wird diese sofort angezeigt und gemountet; obwohl sie NTFS ist sogar "rw", ntfs-3g ist also dabei; allerdings habe ich nur als Root Zugriff. Der MPlayer spielt eine MPEG und eine AVI Datei einwandfrei ab; mit Sound, also ist der Soundserver an. Eine Video DVD im Brenner läuft zunächst nicht, weil ich erst in der Konfiguration des MPlayers "/dev/dvd" durch "/dev/sr1" ersetzen muss, dann spielt sie einwandfrei. Brennprogramm ist übrigens der GnomeBaker, DVD Laufwerk und Brenner werden einwandfrei erkannt, Brennen dürfte kein Problem sein. Diesen Artikel schreibe ich übrigens mit der LiveCD, es funktioniert fein. Allerddings konnte ich keinen Screenshot machen mangels entsprechender Software auf der CD. [Update: siehe Kommentare; ich werde den Screenshot nachliefern]
Fazit: Die Zenwalk LiveCD läuft also einwandfrei, man kann damit auch gut arbeiten. Die magere Ausstattung an Anwendungs Programmen kann man selbst erweitern, indem man sich aus Paketen "Module" erstellt und diese auf die CD kopiert (z.B. Open Office); viel Platz ist ja noch vorhanden. An möglichen Paketen stehen die Zenwalk Programme und alle Pakete von Slackware zur Verfügung.

3 Comments:

At 10 Juli, 2007 19:21, Anonymous Anonym said...

"... konnte ich keinen Screenshot machen mangels entsprechender Software auf der CD."

aber, aber:

denn "... Grafik Programm der Gimp":

Datei ... holen ... Screenshot

:-)

 
At 11 Juli, 2007 09:21, Blogger lothar said...

Danke für den Hinweis!
Ich muss zugeben, dass ich mich mit Gimp gar nicht gut auskenne; ich habe sogar mal kurz in Gimp danach gesucht, habe aber die Funktion nicht gefunden.
Das kommt davon, wenn man an KDE gewöhnt ist.

 
At 17 Juni, 2010 03:43, Anonymous Anonym said...

You are so nice to share these with us.

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home