.comment-link {margin-left:.6em;}

Lothars alter Blog - der neue Blog ist jetzt hier zu finden: http://lotharf.wordpress.com/

Dieser Blog ist leider tot! Google hat ihn nämlich gesperrt; angeblich wegen eines (fälschlichen) Spam Verdachts. Allerdings sind sie anscheinend nicht fähig oder gewillt gewesen, den Fehler zu beheben! Ich habe dem Blog deshalb eine neue Heimstatt gegeben bei Wordpress. Die neue Adresse ist jetzt: http://lotharf.wordpress.com/

Samstag, 1. April 2006

Bill Gates ist geläutert aus dem Kloster zurück

Bill Gates ist wieder aufgetaucht nachdem er 6 Wochen lang verschwunden war. Auf seiner heutigen Presskonferenz bestätigte er, dass er die 6 Wochen in Thailand im Kloster des bekannten Gurus Sopen Ource verbracht habe (über entsprechende Gerüchte habe ich bereits vor 4 Wochen berichtet). Er habe dort meditiert und über seine Sünden nachgedacht. Und dann kam die sensationelle Mitteilung! Die Firma Microsoft wird in eine gemeinnützige Stiftung umgewandelt. Und als Wiedergutmachung für die vielen Millarden, die er den Benutzern durch einen zehnfach überhöhten Preis gestohlen habe, werde man Windows künftig kostenlos herunter laden können. Der Source Code werde freigegeben und er hoffe auf eine rege Beteiligung der Entwickler Gemeinde bei der Weiterentwicklung. Windows werde stark verschlankt werden, besonders Media Player und Internet Explorer, die ja nie richtig funktioniert haben, würden ersatzlos gestrichen. Auch würden sämtliche geplanten Komponenten für Kopierschutz, DRM und Trusted Computing entfernt. Er, Gates, sehe nicht ein, warum er sich zum Erfüllungsgehilfen der Unterhaltungsindustrie machen solle. Sollten die doch selbst sehen, wie sie durch moderne Formen des Marketing ihre Kunden bei der Stange halten könnten. Stattdessen würde ein effektiver Viren- und Spywarechecker in Windows integriert, auch Rootkits sollten unter Windows künftig keine Chance mehr haben.
Auf die Frage, wie denn Steve Ballmer auf seine Pläne reagiert habe, gab Gates offen zu, jener habe zunächst geschäumt und vor allem darauf hingewiesen, dass er noch ein paar Millarden mehr benötien werde, wenn er dereinst als Präsident der USA kandidieren werde. Er habe jedoch Ballmer überzeugen können, denn schliesslich besitze er immer noch die Mehrheit der Aktien und die bisherigen Präsidenten der USA hätten es auch mit lediglich einigen -zig Millionen geschafft. Also dürften im Falle Ballmer wohl einige Millarden genügen, um das amerikanische Volk von seinen Qualitäten zu "überzeugen".
Microsoft Office wird es auch künftig nicht kostenlos geben; allerdings werde der Preis in Anbetracht, dass es mit Open Office ja einen kostenlosen Konkurrenten gebe, der viel besser sei, auf $ 29,99 gesenkt. Auf die Frage, wie denn seine künftigen Pläne seien, antwortete Gates, er werde sich innerhalb der neuen Stiftung völlig darauf konzentrieren, den Schaden, den er der Welt zugefügt habe, zu mildern.

2 Comments:

At 01 April, 2006 08:20, Blogger snoopy1alpha said...

LOOOOL Sopen Ource ;-))))))
Der ist genial! Da müsste man gleich einen Shortnews-Eintrag hierher verlinken ;-) Ich bin mir aber nicht sicher, ob Aprilscherze dort erwünscht sind ;-)

 
At 01 April, 2006 16:03, Blogger Zee said...

hmmm, dream on!
Ein feiner Betrag...

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home