.comment-link {margin-left:.6em;}

Lothars alter Blog - der neue Blog ist jetzt hier zu finden: http://lotharf.wordpress.com/

Dieser Blog ist leider tot! Google hat ihn nämlich gesperrt; angeblich wegen eines (fälschlichen) Spam Verdachts. Allerdings sind sie anscheinend nicht fähig oder gewillt gewesen, den Fehler zu beheben! Ich habe dem Blog deshalb eine neue Heimstatt gegeben bei Wordpress. Die neue Adresse ist jetzt: http://lotharf.wordpress.com/

Montag, 30. Oktober 2006

AnalogWhole 0.99.0.22

AnalogWhole ist noch im Beta Stadium, wie die Versionsnummer anzeigt. Warum ich es dennoch hier erwähne ist, weil es neu ist und weil es evtl. ab Version 1.0 nicht mehr kostenlos erhältlich sein könnte. AnalogWhole ist ein, wie der Name schon andeutet, Recorder für analoge Musik. Ich muss da jetzt etwas ausholen. Bekannlich gibt es in letzter Zeit immer mehr Musik Dateien, die in seltsamen Formaten daherkommen. Sie lassen sich zwar abspielen, können aber nicht in das normale MP3 Format umgewandelt werden. Schon etwas frustrierend, wenn man sich ein Album kauft und runterlädt und kann dies nicht einmal im CD Player abspielen. Als Ausweg bietet sich an, dass man die Musik auf einen analogen Recorder aufnimmt. Wenn man Lust hat, kann man diese Aufnahme dann wieder per Soundkarte aufnehmen und als MP3 Datei abspeichern. Ziemlich umständliche Methode, aber es geht und ist übrigens völlig legal, egal um welche Dateien es sich ursprünglich gehandelt hat. Jetzt kommt AnalogWhole ins Spiel. Denn damit kann man sich den umständlichen Umweg über den externen Recorder ersparen. Das Programm lenkt nämlich die analoge Ausgabe der Soundkarte um und nimmt die Musik gleich wieder auf, als MP3 Datei. Durch das Digi-Ana- und anschliessende Ana-Digi-Wandeln entsteht natürlich ein Qualitätsverlust, der sich allerdings in Grenzen halten soll. Ein interessantes Progrämmchen.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home