.comment-link {margin-left:.6em;}

Lothars alter Blog - der neue Blog ist jetzt hier zu finden: http://lotharf.wordpress.com/

Dieser Blog ist leider tot! Google hat ihn nämlich gesperrt; angeblich wegen eines (fälschlichen) Spam Verdachts. Allerdings sind sie anscheinend nicht fähig oder gewillt gewesen, den Fehler zu beheben! Ich habe dem Blog deshalb eine neue Heimstatt gegeben bei Wordpress. Die neue Adresse ist jetzt: http://lotharf.wordpress.com/

Mittwoch, 1. März 2006

Noch mehr zu "Trusted Computung"

Das ist doch genau das richtige Thema für Aschermittwoch:
Empfehlen möchte ich euch, nochmals in den Artikel "Auch die Festplatte soll vertrauenswürdig werden" reinzuschauen. Da hat sich nämlich eine interessante Diskussion entwickelt.
Was für die Festplatte gilt soll übrigens auch für USB Sticks und SD Karten gelten. Stick und Karte würden sich also nur noch an einem bestimmten Rechner verwenden lassen. Dann frag ich mich, wozu ich dann noch 3 Sticks brauche, einer würde völlig genügen; ob das die Hersteller von Sticks schon geschnallt haben? Ich hab mal im Blog gegoogelt nach weiteren Artikeln zu diesem und ähnlichen Themen:
"Trusted Computing ist die grösste Mogelpackung"
"DRM jetzt auch fürs Handy"
"Gaaaaannnz langsam dämmerts"
"Erste HD-DVD Player im März"
"Kopierschutz Ideen immer absurder"
"Liste der DRM Funktionen von Vista"
"Wird Windows zur Spionage verwendet?"
"Kopierschutz total - das Ende von Open Source"
"Wer hat den besten Kopierschutz?"
Ich wusste gar nicht mehr, dass es so viele sind. Aber Vorsicht! Das sind alles Horrorstories; also nichts für schwache Nerven!
Weitere Infos im Netz: Die Trusted Computing FAQ von Ross Anderson, ein Video dazu und die deutschen Untertitel.
Die Artikel bei Datenreise.de; dort ist auch der Fritz Chip beschrieben, der sei Mitte 2004 schon eingebaut wurde (fast jeder Laptop hatte ihn); seit Mitte 2005 ist dieser natürlich in den Prozessoren (AMD64) intergriert. (Warum wurden eigentlich die älteren sehr erfolgreichen AMD Prozessoren so schnell vom Markt genommen?) Von Intel weiss ichs nicht so genau.
Und ein Artikel aus der Sicht eines Künstlers, deren Rechte immer als Argument vorgeschoben werden.
Ach ja, der grösste Hammer: der Text des CBDTPA.
Und zu guter Letzt: ab Kernel 2.6.12 unterstützt auch Linux bereits TC!!!

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home