.comment-link {margin-left:.6em;}

Lothars alter Blog - der neue Blog ist jetzt hier zu finden: http://lotharf.wordpress.com/

Dieser Blog ist leider tot! Google hat ihn nämlich gesperrt; angeblich wegen eines (fälschlichen) Spam Verdachts. Allerdings sind sie anscheinend nicht fähig oder gewillt gewesen, den Fehler zu beheben! Ich habe dem Blog deshalb eine neue Heimstatt gegeben bei Wordpress. Die neue Adresse ist jetzt: http://lotharf.wordpress.com/

Sonntag, 30. April 2006

Hier wieder mal 2 Videos

Aus gegebenem Anlass geb ich heute mal wieder zwei Budlights aus.

Video 1

Video 2

Neuer Trojaner erpresst Benutzer

Es ist eine neue Art von Trojaner im Umlauf; er heisst Troj/Ransom-A. Dieser hat eine ganz neue Masche drauf. Er verschiebt Dateien aus aus dem Verzeichnis Eigene Dateien in einen unsichtbaren Ordner. Dann bringt er eine Meldung, dass er die Dateien gegen Zahlung eines Lösegeldes von $ 10,99 wieder freigibt. Wer nicht zahlt, dem wird angedroht, dass alle 30 Minuten eine Datei gelöscht wird.
Eine Frage bei dieser Gelegenheit: wie alt ist eigentlich eure letzte Sicherung?

Democracy Player für Internet Videos

Der Democracy Player ist ein völlig neuer Typ von Software. Grob umschrieben ist er wie ein RSS-Reader, Video Katalog, Movie Player und -Ripper in einem, obwohl die einzelnen Funktionen gar nicht eigenständig zu Verfügung stehen. Vielmehr wurden Teilfunktionen von ihnen zu einem neuen Softwaretyp vereint und einem ebenso neuen Zweck zugeordnet. Der Player basiert auf den VLC Player, der so ziemlich alles abspielt. Ihr braucht also nicht mehr alle möglichen Browser Plugins, sondern könnt ein einziges Programm benutzen. Eine deutsche Seite zum Democracy Player gibts auch; hier könnt ihr weiteres nachlesen. Das Teil ist kostenlos und es gibt Versionen für Windows, MAC und Linux. Empfehlung: mal anschauen, dann gleich wieder vergessen (nur für Amis interessant)

Chippflicht für Hunde - wann für Menschen?

Es klingt wie aus einem schlechten Science Fiction Roman. Aber ist tatsächlich Realität! Nach dem seit 1. April (leider kein Aprilscherz) geltenden Hundegesetz der Stadt Hamburg müssen Hundebesitzer ihren Tieren RFID Chips einpflanzen lassen! Und ganz offensichtlich wird dies so einfach hingenommen. Es sind ja nur Hunde. [Quelle]
Na dann wage ich mal die Prognose: Spätestens in 10 Jahren (2016) wird ein Gesetz in Kraft treten, das jeden Einwohner Deutschlands verpflichtet, sich einen RFID Chip einpflanzen zu lassen. Dann wird es einen ernsten Konflikt geben; niemals - solange ich lebe - werde ich mich wie ein Brathähnchen im Supermarkt kennzeichnen lassen!

Samstag, 29. April 2006

Neu von Google: SketchUp Beta

Das neue Programm SketchUp von Google ist ein 3D Konstruktions Programm. Es ist relativ leicht bedienbar und ermöglicht die Konstruktion aller möglichen Objekte. Seine Kunstwerke kann man dann der allgemeinheit zur Vefügung stellen im sog. "Warehouse". Dort gibt es bereits eine grosse Zahl an Beispielen, die in SketchUp geladen werden konnen; wie auch z.B. dieser BMW Roadster (siehe Screenshot). Sketchup ist noch Beta und leider bisher nur in Englisch; es ist für private Nutzung kostenlos.

eBay Express ist in den USA gestartet

Für alle, denen die Auktionen zu nervig sind und die gerne direkt kaufen wollen, bietet eBay jetzt in den USA den neuen Dienst eBay Express an. Die Anbieter dort können nur gewerbliche Händler sein; das Angebot erfolgt aber in der eBay üblichen Weise. Über einen Warenkorb können die Kunden sofort kaufen. In Deutschland startet eBay Express erst im Herbst.

Der Babelfish ist jetzt von Yahoo übernommen

Das bekannte Übersetzungs Programm Babelfish von Altavista ist von Yahoo aufgekauft worden. Es ist jetzt als Yahoo Babelfish benutzbar. Der alte Link von Altavista funktioniert allerdings auch noch.

Die Fritzbox funktioniert wieder

Eine Woche nachdem ich genervt wegen der ständigen Verbindungs Abbrüche die Fritzbox abgeklemmt hatte, habe ich sie heute wieder mal ausprobiert. Und siehe da, sie funktioniert jetzt wieder einwandfrei. Keine Verbindungs Abbrüche mehr! Jetzt frage ich mich wirklich, was eigentlich die Ursache war. Anscheinend wurde ("das Problem liegt laut unserem Kooperationspartner an der verwendeten Hardware in der Vermittlungsstelle und der Software auf der Fritzbox.") dieses Problem doch tatsächlich gelöst!

Freitag, 28. April 2006

In einigen Wochen kommt das ajaxOS

Auf dem Desktop Linux Summit hat Michael Robertson sein Projekt eines ajaxOS vorgestellt. Es gibt dazu auch ein 45 minütiges Video. ajaxOS wird auf Linspire basieren. Das besondere wird sein, dass nicht nur die einzelnen AJAX Programme (mittels Firefox Fenstern) laufen, sondern dass auch die Daten wahlweise auf der Platte oder auf einem Server im Web abglegt werden können. Ein Aufruf z.B. eines Textdokuments lädt dann z.B. gleich in ajaxWrite.

USA planen noch eine Verschärfung des DMCA

War schon das DMCA (Digital Millennium Copyright Act) eines der absurdesten Gesetze auf dieser Welt, weil es einer kleinen Gruppe von privaten Medienkonzernen eine schier unglaublich erscheinende Macht gab, so will die amerikanische Regierung jetzt noch eins draufsetzen. Es gibt den Entwurf eines "Intellectual Property Protection Act of 2006" (IPPA); dieses wird die Strafen für Raubkopien mit 10 bis 20 Jahren Gefängnis denen von Mord und Totschlag gleichsetzen. Ausserdem sollen die Medienkonzerne Zugriff auf die Daten jeder einzelnen Datei bekommen, die ein Amerikaner aus dem Internet lädt. [Quelle]
Wenn diese Entwicklung so weiter geht, wird dann logischerweise im Jahre 2010 die Todesstrafe für Raubkopierer eingeführt.
Die EU hinkt ja immer ein paar Jahre hinter den USA zurück; derzeit soll eine neue Richtlinie eingebracht werden, die in etwa dem derzeitigen DMCA der USA entspricht.

So kann man Norton Programme wieder entfernen

Aus leidvoller Erfahrung mache ich schon seit vielen Jahren einen weiten Bogen um alles was den Namen "Norton" trägt. Norten Programme haben schon immer die fatale Eigenschaft gehabt, bei der Installation das halbe System umzuschreiben. Wer dann gar so vermessen ist, diese Software wieder deinstallieren zu wollen, hat massive Probleme, sie wieder loszuwerden. Freundlicherweise stellt Symantek auf dieser Seite eine Anleitung nebst drei Programmen bereit, mit deren Hilfe es gelingt, alles was Norton heisst, aus dem System zu entfernen. Die Empfehlung, die Programme danach wieder neu zu installieren, sollte man dann aber tunlichst nicht befolgen!

Echtheitsprüfung kommt auch für MS Office

Wie bei Windows will Microsoft auch für das Office Paket eine Echtheitsprüfung einfüren, die OGA (Office Genuine Advantage). Diese OGA ist vorerst nur in einigen Sprachen geplant: Brasilianisch, Tschechisch, Griechisch, Koreanisch, Chinesisch, Russisch und Spanisch. In diesen Ländern soll anscheinend ein Testlauf stattfinden. Wir werden wahrscheinlich noch einige Monate verschont bleiben. [Quelle]

Donnerstag, 27. April 2006

Neue Version von Blacklight

Blacklight Beta von F-Secure ist ja stets in der Laufzeit begrenzt. Die letzte Version läuft am 1. Mai aus. Hier gibts eine neue Version (2.2.1036).

LSB 3.1 findet breite Unterstützung

Nach Angaben der Free Standards Group haben bereits vierzehn Linux-Anbieter ihre Unterstützung der Linux Standard Base (LSB) 3.1 zugesichert. Unter diesen befinden sich Dell, FreeDesktop.org, HP, IBM, Linspire, Lymeware, Novell, Red Hat, RealNetworks, Red Flag, Ubuntu und Xandros. Zu den Unterstützern von LSB gehören auch AMD, Asianux, CA, Intel, Mandriva und TurboLinux. Die LSB 3.1 enthält erstmals Spezifikationen für Desktop Anwendungen und ein Software Entwicklungs Kit (SDK). Neu ist auch, dass die Free Standards Group in Nordamerika nun einen Zertifizierungsdienst anbietet. Distributoren und Software Hersteller können ihre Konformität zur LSB 3.1 zertifizieren lassen. [Quelle]

Zweite Beta des Internet Explorer 7

Wer es gar nicht mehr erwarten kann, der kann jetzt die zweite Beta Version vom Internet Explorer 7 ausprobieren. Sie ist nur in Englisch erhältlich. Aber bitte möglichst nicht auf eurer Arbeitsmaschine installieren. Darauf weist Microsoft auch selbst hin. Diese Beta Version soll übrigens schnarch langsam sein und von der Bedienung her alles andere als intuitiv, so dass man erst mal einen Kurs braucht, um damit zurecht zu kommen.

Der Patch des Patches ist jetzt erhältlich

Windows Benutzer, die nach der Einspielung des letzten Windows Updates Probleme hatten, können jetzt diese Probleme beseitigen; mittels eines neuen Patches. Nach dem Update vom 11. April liefen einige Programme nicht mehr, einige Grafikkarten Treiber verweigerten den Dienst und einige Benutzer konnten nicht mehr auf ihre eigenen Dateien zugreifen. Der neue Patch ersetzt jetzt den alten Patch.

Mittwoch, 26. April 2006

Google Maps ist stark verbessert

Durch hoch auflösende Satelliten Bilder und neue Karten wird Deutschland jetzt durch Google Maps besser unterstützt und es ist in deutscher Sprache. Die lokale Suchfunktion funktioniert jetzt auch. Man kann also z.B nach Firmen, Tankstellen und Gaststätten suchen. "Computer-Club" findet den CCM noch in Münchberg. Unser neues Domizil in Helmbrechts erscheint allerdings nur als "Beim", das "Gärtner" fehlt. (Siehe Screenshot)

Die Programmliste der Open Source CD 5.0

Hier der Link für die Programmliste der Open Source CD 5.0. Die komplette CD ist wie üblich als ISO bei vielen Servern erhältlich.

Kleines hilfreiches Werkzeug: Renamer

Wenn man ab und zu mal in die Situation kommt, eine grössere Anzahl an Dateien umbenennen zu müssen, dann hilft der Renamer (jetzt in Version 3.20). Er bietet sämtliche nur denkbaren Möglichkeiten, die bei der Umbenennung vorkommen könnten. ID3v1, ID3v2, EXIF, und OLE werden auch unterstützt. Ganz neu ist die Funktion, einen Verzeichnis Inhalt in eine Textdatei zu exportieren, diese mit einem Textprogramm zu editieren und wieder zu importieren. Meine Empfehlung: installieren!

Vor einer Einstellung wird erst mal gegoogelt

Viele Arbeitgeber informieren sich vor einer Einstellung erst einmal im Internet über die Kandidaten. Dabei sind in letzter Zeit vor allem auch Blogs das Ziel der Recherchen. Denn in ihren Blogs verraten manche erstaunlich viel über sich selbst. Aber auch viele Informationen über Kompetenzen des Autors lassen sich ablesen. Ich hab ja schon mal darauf hingewiesen, dass im Internet grundsätzlich alles gespeichert bleibt. Also schreibt im Netz (auch in Foren) nicht einfach so wild drauflos, sondern gebt euch wenigstens etwas Mühe um einigermassen anständige Ausdrucksweise.

Dienstag, 25. April 2006

Neue Version 1.2 des Betriebssystems Zeta

Zeta wird für viele relativ unbekannt sein. Es ist der Nachfolger des guten alten BeOS, das vor vielen Jahren ein relativ fortschrittliches System war; dann aber eigestellt und nicht mehr weiter entwickelt wurde. Zeta baut auf BeOS auf und ist der Versuch einer Wiederbelebung. Ich hab mir mal die vorherige Version 1.1 angeschaut. Es ist weiter nichts als das alte BeOS, dem man ein paar neue Treiber und Funktionen hinzugefügt hat. Im Grunde aber ist es immer noch das uralte BeOS und keinesfalls auf der Höhe der Zeit. Also lasst die Finger davon, auch wenn es im RTL Shop angepriesen wird.

Neuer Versuch Linux zu standardisieren

Die Free Standards Group ist ein Zusammenschluss, dem eigentlich alle namhaften Linux Distributoren angehören. Ziel ist es (wieder einmal, möchte ich hinzufügen), einheitliche Standards für die Entwicklung von Linux zwischen den einzelnen Herstellern festzulegen. Nun wurde die LSB 3.1 (Linux Standard Base) verabschiedet. Sie zielt vor allen auf den Desktop ab und soll KDE und Gnome vereinheitlichen. Das neue Xandros soll die erste Distribution sein, die diesem Standard entspricht. Die Verzögerungen von Ubuntu und von Suse dürften wohl auch auf die LSB 3.1 zurückzuführen sein.

Schon wieder neues Loch im IE

Allmäglich find ich es gar nicht mehr lustig; so ziemlich alle zwei Wochen wird ein neues Loch im IE entdeckt. Dieser Browser ist offensichtlich so miserabel programmiert und dann geflickt, dass man einfach nur alle möglichen Fehler in der HTML Syntax durchprobieren muss, um jede Menge Möglichkeiten zu finden, wie man das Teil abschiessen kann. Und immer wieder ist es dann bei diesen Abstürzen möglich, dem Benutzer bei dieser Gelegenheit Programmcode unterzujubeln. So auch diesmal.

Das schlechteste Musikvideo aller Zeiten

Mit vollem Recht geniesst das Video des finnischen Gesangsduos Armi und Danny mit dem Titel: " Wanna Love You Tender" den zweifelhaften Ruf, das schlechteste Musikvideo aller Zeiten zu sein. Es ist nicht die Musik (ein Tralala Song, den das Ohr nicht ablehnt); es ist die Tanzgruppe im Hintergrund, die in einer zu Tränen rührenden Weise auf der Bühne herumstolpert. Wenn ihr es anschaut, werdet ihr zustimmen.

Montag, 24. April 2006

Neue Windows XP Echtheitsprüfung kommt

Irgendwann innerhalb der nächsten beiden Monate wird Microsoft auch in Deutschland das neue Programm zur Echtheitsprüfung von XP einführen. In Norwegen und Schweden ist es bereits seit Ende 2005 getestet worden. Anscheinend haben sich dort viele Benutzer durch Nerv Sprechblasen wie: "Anscheinend sind Sie ein Opfer von Softwarepriaterie geworden. Die auf Ihrem Computer installierte Kopie von Windows wird von Microsoft nicht als Originalversion eingestuft." zum Kauf "motivieren" lassen. Das Prüfprogramm wird allen XP Benutzern, die die automatischen Updates nicht abgeschaltet haben, irgendwann klammheimlich untergjubelt werden. Bemerken werden sie es erst, wenn die Sprachblasen aufpoppen. Eine genaue Beschreibung, wie das Programm wirkt, gibt es hier. Was wird alles geprüft?
  • OEM-Produktschlüssel
  • Hersteller des Host-Systems
  • Version des Betriebssystems
  • PID/SID
  • BIOS-Informationen (Fabrikat, Version, Datum)
  • MD5-Kontrollsumme des BIOS
  • Spracheinstellungen von Windows
  • Sprache des Betriebssystems
Also dürften wahrscheinlich alle Leute, die sich ihren Rechner selber zusammengebaut haben, schon mal grosse Chancen haben durchzufallen. Was passiert, wenn jemand durchfällt? Schwerwiegendste Sanktion ist, dass die Update Funktion nicht mehr geht, also die immer zahlreicher werdenden Sicherheitsupdates sich nicht mehr installieren lassen. Auch die Installation von Internet Explorer 7 und von Media Player 11 werden nicht mehr funktionieren. Letzteres allerdings wäre ja geradezu als positiver Nebeneffekt zu bewerten!

Veranstaltungen am Linux Tag

Zusätzlich zum normalen Programm des Linux Tages haben verschiedene Distributionen eigene Veranstaltungen angekündigt. Suse wird seinen »openSUSE Tag« am Donnerstag, den 4. Mai veranstalten. Der "DebianDay" findet am Freitag, den 5. 5. statt. Und Ubuntu schliesslich veranstaltet am Samstag seinen "Ubuntu Love Day".

Systematische weltweite Bevölkerungskontrolle

Fast alle Morde in den grossen amerikanischen Städten finden im Umkreis von einer Meile zu einem McDonalds Restaurant statt. In einer wunderbar verbogenen Statisik (Leute, die von Statistik eine Ahnung haben, werden sich amüsieren) weisen die Leute von dieser Seite nach, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen der Zahl an McDonalds Filialen und der Mordhäufigkeit gibt. Im Verdacht haben sie natürlich Ronald McDonald; wen denn sonst?

Mit 140 Sachen durch Paris

1978 hat der französische Filmregisseur Claude Lelouch einen bemerkenswerten Film gedreht. In "Rendevous" lässt er einen Autofahrer mit fest montierter Kamera durch Paris fahren. Und das mit einer Geschwindigkeit von bis zu 140 kmh. Rote Ampeln sind dabei kein Hindernis; einmal hätte der Fahrer beinahe einen Fussgänger aufgeladen. Möglich war das natürlich nur an einem frühen Morgen im August, wo eh ganz Paris im Urlaub war. Den Film gibts hier.

Sonntag, 23. April 2006

Viele nette Online Spielchen














Auf der Seite von Teagames.com gibt es viele nette Online Spielchen im Flash Format. So z.B auch Orangutwang, von dem der Screenshot stammt. Der Affe muss sich von Ring zu Ring schwingen, dabei die Bananen einsammeln, aber die Spinnen und Wespen meiden. Aber es gibt noch viele andere kleine Spielchen; schaut ruhig mal rein.

Jede Menge Updates

FeedReader Version 3.0
FastStone Image Viewer Version 2.5
Reaper Version 0.946
SilentNight Micro Version 5.0.20
Den Thunderbird gibts jetzt in Version 1.5.0.2
Skype für Windows Version 2.0.0.103

Open Suse 10.1 lässt noch auf sich warten

Genauso wie Ubuntu verzögert sich auch die Version 10.1 von Open Suse. Eigentlich war die Veröffentlichung für nächsten Dienstag (25.4.) geplant. Stattdessen ist jetzt ein RC2 erschienen. Und nächste Woche soll dann noch ein RC3 folgen. Also rechnen wir mal mit Mitte Mai wenn die 10.1 fertig sein wird.

Das fünfte AJAX Programm: AjaxTunes

Allerdings mit AJAX hat dieses Programm herzlich wenig zu tun. In dieser Hinsicht ist auch dieses neueste Produkt eher eine Enttäuschung. Was ist es? Eigentlich nichts weiter als eine Promotion für Michael Robertsons anderes Projekt MP3Tunes. Das allerdings ist durchaus wert, dass man es mal anschaut. Immerhin hat man dadurch Zugriff auf über 40.000 MP3s. Man kann sich damit kostenlos eine schöne Internet Playlist zusammenstellen (allerdings kann man die MP3s nicht downloaden).

Samstag, 22. April 2006

Updates für den Filezilla

Den kostenlosen FTP Client Filezilla hab ich im Oktober vorgestellt. Seither sind bereits einige Updates erschienen. In den letzten 3 Tagen gleich 3 Stück. Heute aktuell ist die Version 2.2.22. Der Filezilla ist in deutsch und durchaus zu empfehlen. Denn ein FTP Download ist immer noch der schnellste Download.

Der Fehler liegt eindeutig bei der Fritzbox!

Manchmal ist es ja ganz praktisch, wenn man noch ältere Hardware rumliegen hat. Ich habe also mein altes Modem und meinen alten Linksys Router wieder hervorgekramt und angeschlossen. Und siehe da - ich habe jetzt seit nunmehr fast 6 Stunden die gleiche IP Adresse! Womit eindeutig bewiesen ist, dass an den ständigen Verbindungs Abbrüchen die Fritzbox schuld ist! 1&1 scheint diesmal ausnahmsweise unschuldig zu sein.

Patch für den Patch

Mit meiner Vermutung, dass durch die neuen Patches für Windows vom 11. April neue Löcher aufgemacht werden, lag ich gar nicht so verkehrt. Diesmal hat sich herausgestellt, dass einige Programme nicht mehr laufen, darunter übrigens auch Treiber für Nvidia Karten. Also wird Microsoft am 25. April einen Patch für den Patch veröffentlichen, der diesen Fehler beseitigen soll. Übrigens auch der Patch für Outlook Express soll fehlerhaft sein; einige Funktionen gehen plötzlich nicht mehr. Wer allerdings Outlook Express verwendet, dem ist ja wirklich nicht zu helfen! [Quelle]

Es ist wieder mal ein neuer Wurm unterwegs

Er wurde "W32.Mytob.PI@mm" getauft. Wie derzeit üblich verbreitet er sich über E-mail Anhänge. Der Wurm deaktiviert sämtliche Anti Viren Programme, öffnet eine Kintertür, durch die sich der Rechner fernsteuern lässt und hat sogar einen eingebauten SMTP Server, durch den er sich an die Adressen im Adressbuch verschicken kann. Also wieder mal Vorsicht vor vermeintlichen E-mails von Freunden und Bekannten. [Quelle]

Freitag, 21. April 2006

Quanten Physik verständlich erklärt

Ich hätte nie geglaubt, dass es möglich ist, Quanten Physik so gut zu erklären, wie in diesem wunderbaren Video von Google mit dem Titel "Quantum Physics Double Slit Experiment". Es ist zwar in Englisch, aber in einem exzellent verstänlichen. Und unterhaltsam ist es noch dazu. Ansehen!

Neue Libux Distribution: CCux

Von CCux hab ich noch nie etwas gehört; jetzt ist die Version 0.9.8 erschienen. Für mich ist sie deshalb interessant, weil sie aus Deutschland stammt, somit eine optimale deutsche Sprachunterstützung bieten sollte. Ausserdem hat sie KDE als Grund-Desktop. CCux Linux ist eine für i686 optimierte Distibution. Es bietet eine komfortable QT/X11 basierte grafische Installation die es auch dem unerfahrenen Anwender ermöglichen soll, eine Installation ohne grösseren Aufwand zu schaffen. Hauptsächlich ist CCux Linux für den Desktop Anwender gedacht. Verwendet werden Kernel 2.6.16 und KDE 3.5.2, das Paketsystem ost RPM mit Smart als Paketmanager. Die Paketliste umfasst derzeit genau 1000 Pakete, wobei ich eigentlich nichts vermisse. Die ISO (698 MB) gibts hier.

Werners Ubuntu Blog

Der Werner hat mich heute überrascht, als er mir seinen neuen Blog gezeigt hat. Er hat einen Blog für Ubuntu Benutzer aufgesetzt: "Alles was mir so zum Thema Ubuntu Linux einfällt und wie ich meine kleinen Problemchen mit dem Rechner löse." Ich hoffe, er macht so weiter. Schaut doch mal rein in Werners Ubuntu Blog!

Google Scholar jetzt auch in deutsch

Scholar gibt es in Englisch schon länger, jetzt ist auch die deutsche Version online gegangen. Google Scholar soll beispielsweise Seminararbeiten, Magister-, Diplom- sowie Doktorarbeiten, Bücher, Zusammenfassungen und Artikel durchsuchen. Der Vorteil gegenüber der generellen Suche ist die Beschränkung ausschliesslich auf Quellen, die aus akademischen Verlagen, Berufsverbänden, Magazinen für Vorabdrucke, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen stammen.

Donnerstag, 20. April 2006

Beta Firmware für die Fritzbox

Die auf der Cebit vorgestellte neue Firmware für die Fritzbox (ich habe darüber berichtet) ist als Beta Version auf der Seite von AVM erhältlich. Hier die Service Seite für das jeweilige Modell anwählen, dann wird die Beta Version angeboten. Als ich lese "neuer DSL Treiber" keimt doch gleich Hoffnung auf, dass diese Firmware evtl. das Problem der ständigen Trennungen löst. Das Update klappt problemlos. Was auffällt ist die etwas umgestaltete Oberfläche; es gibt auch einige neue Menüpunkte. Beim WLAN ist die neue Repeater Funktion dabei. Die angekündigten Funktionen für den USB Port fehlen allerdings noch.
Die Hoffnung, dass das Update die Verbindungsprobleme löst, dauerte immerhin 30 Minuten. Dann ging der Spass wieder los.

eBay zahlt Hungerlöhne

Wie de.internet.com herausgefunden hat beschäftigt eBay Deutschland Angestellte für Löhne von € 6,- pro Stunde. Und das, obwohl die Firma satte Gewinne macht. Bei den Leuten handelt es sich um Leiharbeiter von Zeitarbeitsfirmen. Und derzeit stellt eBay nur Leiharbeiter ein. [Quelle]

Probleme mit 1&1 DSL - Fortsetzung

Ich hab noch etwas gegoogelt und bin fündig geworden. Das Phänomen istkein Einzelfall; es tritt sogar bei vielen auf. Es gibt sogar Stellungnahmen von 1&1 wie etwa diese: "das Problem liegt laut unserem Kooperationspartner an der verwendeten Hardware in der Vermittlungsstelle und der Software auf der Fritzbox.
Unser Kooperationspartner und der Hersteller der Fritzbox AVM versuchen das Problem so schnell wie möglich zu lösen."

Na das kann ja heiter werden. Offensichtlich haben die in der Vermittlungsstelle neue Hardware installiert. Solle das etwa bereits die Hardware für DSL2 sein? Das wäre dann ja sogar ein positives Zeichen. Wie ist eigentlich die Situation bei anderen Fritzbox Besitzern? Kann da mal jemand nen Kommentar schreiben?
Übrigens der Trick, ein anderes Modem zu verwenden und die Fritzbox nur als Router, nutzt auch nichts. Ich habe dazu extra mein altes Modem ausgemottet. Der Fehler aber bleibt.

Cross Plattform Virus ist bereits 5 Jahre alt

Der von den russischen Kasperky Labs entdeckte und mit viel Presserummel angekündigte neue Cross Plattform Virus (ich habe am 9. April darüber berichtet) hat sich als eine schon 5 Jahre alte Experimental Studie herausgestellt. Aber immerhin hat er dazu geführt, dass bei dieser Gelegenheit ein Fehler im Linux Kernel 2.6.16 gefunden werden konnte. [Quelle]

Mittwoch, 19. April 2006

T-DSL 16000

Bei T-com kann man sich als Interessent für DSL 16000 anmelden. Diese Anmeldung ist völlig unverbindlich. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass wir die Umstellung etwas beschleunigen könnten, wenn sich nur genügend Leute aus unserem Raum anmelden. Hier ist die entsprechende Seite.

Gimp für Windows jetzt in Version 2.2.11

Das Super Grafik Programm Gimp hab ich im November vorgestellt. Jetzt ist die neue stabile Version 2.2.11 für Windows erschienen. Wer es neu installieren will, sollte die Voraussetzungen (GTK+) nachlesen. Linux Benutzer bekommen üblicherweise die neue Gimp Version als Update bei ihrer jeweiligen Distribution.

Seit gestern abend massive Probleme mit 1&1

Seit gesten abend spinnt 1&1! In unregelmässigen Abständen wird die Verbindung getrennt. Das können mal 5 Minuten sein, mal eine halbe Stunde. Die Fehlermeldung, die die Fritzbox anzeigt ist "Zeitüberschreitung bei der PPP-Aushandlung". Wieso handelt 1&1 eigentlich ständig PPP aus? Einmal am Tag müsste doch genügen? Jedenfalls habe ich es in den letzten 24 Stunden auf sagenhafte 93 Verbindungen gebracht! Die Leitung ist zwar immer wieder da, aber 93 Verbindungen bedeuten 93 verschiedene IP Adressen! Mit den damit verbunden Problemen. Im Netz habe ich noch keinen Hinweis gefunden, ob es sich hier um ein Phänomen handelt, das derzeit auch bei anderen auftritt.
Eines steht für mich (nicht erst seit heute) unverrückbar fest: wenn das eine Jahr Mindestlaufzeit des Vertrages vorbei ist, werde ich reumütig zu T-online zurückkehren!

Media Player 11 soll bereits im Juni kommen

Der Media Player 11 wird Bestandteil von MS Vista sein. Aber wahrscheinlich wegen des verzögerten Erscheinungs Termins von Vista soll der Media Player 11 bereits ab Juni erhältlich sein. Und zwar als eine Version für Windows XP. Der Media Player wird eine neue Oberfläche verpasst bekommen. Die wichtigste Neuerung werden wohl stark erweiterte DRM Funktionen sein. So soll es z.B. auch eine Funktion geben, das Dateiformat zu konvertieren, wobei natürlich die DRM Einschränkungen auch mit konvertiert werden. Mehr Infos zum Media Player 11 gibts hier.

In2movies ist jetzt wieder online

Der Downloaddienst musste übers Wochenednd wegen massiver Probleme abgeschaltet werden. Jetzt ist er wieder online; mit einer neuen Version des Clients. Das ganze System soll inzwischen verbessert worden sein. Die Frist für den kostenlosen Download des Harry Potter Films wurde bis Sonntag verlängert.
Dies ist ürigens der dritte Anlauf, diesen Post zuschreiben. Bei den beiden vorherigen Versuchen hat sich der Firefox verabschiedet, was ja sonst eher sehr selten vorkommt. Es ist übrigens beim Umschalten zwischen der In2movies Seite und dem Blogger passiert. Wenn die Seite schon solche Probleme macht, mag ich daran, was der Client so alles anrichten kann, erst gar nicht denken.

Dienstag, 18. April 2006

Ein guter Editor für Webseiten: NVU

Der NVU kann es als Webeditor durchaus mit einigen kommerziellen Produkten aufnehmen, allerdings ist er kostenlos. Entwickelt wurde aus dem früheren "Composer", der Bestandteil des Netscape war. Der NVU ist auf Webseiten für den Firefox optimiert. HTML Kenntnisse sind nicht erforderlich, da NVU nach den WYSIWYG Prinzip arbeitet, können allerdings nicht schaden. Der Editor ist Open Source und erhältlich für Linux, MAC und Windows. Bei den Linux Distributionen ist er meist eh dabei.

Neues Schmieröl - höhere Festplattenkapazität

Was hat Schmieröl mit Festplatten Kapazitäten zu tun? Das werden sich manche fragen. Eine Festplatte hat bekanntlich mechanische Teile. Und diese müssen geschmiert werden. Die Molekülgrösse des Schmiermittels liegt im Nanometer Bereich. Aber auch der Abstand des Schreib-Lese Kopfes zur Plattenoberfläche beträgt nur 10 nm. Fujitsu hat nun ein neues Schmieröl mit deutlich kleiener Molekülgrösse entwickelt, damit will man erreichen, dass sich der Abstand zwischen Kopf und Platte auf 7 nm verkleineren lässt. Ein geringerer Abstand des Kopfes führt aber zu einer grösseren möglichen Datendichte auf der Platte. Angestrebt werden 1 Terabit pro Quadratzoll. [Quelle]